Rückblick Vereinsausflug nach Wien

„Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen“,  sagt man bzw. so beginnt ein Gedicht. Nein, ein Gedicht wollen wir nicht aufsagen. Vielmehr wollen wir kurz über unseren dritten großen Vereinsausflug berichten, der uns dieses Mal vom 10. bis 13.09.2015 nach Wien führte. Mit einem vollbesetzten Bus starteten wir um 5 Uhr in Karlsdorf. Wir unterbrachen unsere Fahrt für eine Brezelpause und eine längere Frühstückspause. Für die Frühstückspause, bei der wir uns am reichhaltigen Buffet stärken konnten, verließen wir kurz die Autobahn. Nach weiteren kurzen Pausen und einem kleinen unfallbedingten Stau erreichten wir gegen 17 Uhr unser Hotel in Wien, das sehr zentral nahe dem Westbahnhof lag. Nach dem Bezug der Zimmer machten wir in zwei Gruppen einen fast zweistündigen, geführten Stadtrundgang. Die Zeit nach der Stadtbesichtigung war dann zur freien Verfügung.
Am Freitag stand zunächst eine Stadtrundfahrt mit dem Bus auf dem Programm, wobei wir zusätzlich noch den Stephansdom besichtigten. Danach statteten wir der UNO-City einen Besuch ab. Der Aufenthalt mit Führung dort betrug etwa 2 Stunden. Den offiziellen Teil schlossen wir mit einer Fahrt zum Kahlenberg ab. Viele nutzten die anschließende freie Zeit für einen Besuch des Praters.
Durch das Schloss Schönbrunn wurden wir am Samstag geführt. Die Zeit danach, stand zur freien Verfügung, die für einen Apfelstrudel-Kurs, einer Einkehr beim Heurigen, einen Stadtbummel oder auch einen Cafe-Besuch genutzt wurden.
Am Sonntag traten wir um 8.30 Uhr unsere Heimreise an. In Passau legten wir einen längeren Zwischenstopp ein, den wir ua für eine „Dreiflüsse-Fahrt“ nutzten. Schließlich erreichten wir gegen 21.30 Uhr unser Heimatdorf.
Über die Tage hatten wir tolles Wetter und wir bedanken uns recht herzlich beim Organisator Gerhard Szlamma für die Planung des wunderbaren Vereinsausflugs sowie bei den Mitreisenden.

hv-ausfl
 

Version 6.275 vom 07.07.2020 . © Heimatverein Karlsdorf 2020